Logo
0  Artikel im Warenkorb Warenwert: 0,00 EUR Zur Kasse
Los

Wasser am Haus - Gegenmaßnahmen 2008

TB-A mauertrocken-shop.de News 06/2008                                                                                                    

Sehr geehrte Damen und Herren,

willkommen zu den TB-A-News.

Ein herzliches Hallo

       und vielen Dank für das Interesse an www.mauertrocken.de
Hinweis: die EMail wird in HTML korrekt angezeigt auf einem PC

Inhalt

- Wasser im und am Haus - Gegenmaßnahmen ?

      
Wasser ist maßgeblich daran beteiligt das Leben möglich ist so wie wir es kennen.

Bereits Thales von Milet (um 624 bis um 546 v. Chr.) sah im Wasser den Urstoff allen Seins.

Je nach Aggregatzustand wird es gasförmig als Wasserdampf, flüssig mit Wasser und im festen Zustand durch den Begriff Eis bezeichnet.
Es weisst eine Dichteanomalie auf ganz im Gegensatz zu anderen Stoffen.
Diese Eigenschaft beruht auf die Wasserstoffbrückenbindung. Die höchste Dichte liegt bei 3,98°C.

Kühlt es sich unter diese Temperatur ab nimmt das Volumen zu und die Dichte ab. Ist der Gefrierpunkt erreicht nimmt das Volumen sprunghaft zu - Eis entsteht und schwimmt durch seine geringere Dichte gegenüber Wasser.

Für den Wintersport z.B. ist das ein gute Sache jedoch nicht für die Bausubstanz.

Ist in Risse Wasser eingedrungen und gefriert dort richtet es Zerstörungen an durch die schnelle Änderung des Volumens (Ausdehnung beim gefrieren).
Wasser kann nicht nur das Gefüge der Substanz sprengen.

Einmal eingedrungen in die Wand löst es hier die Salze (Bindemittel der Baustoffe) und transportiert diese zur Verdunstungsoberfläche.
Die höhere Konzentration Feuchtigkeit strebt mit der Umgebung einen Ausgleich an.
Wasser verdunstet hier, jedoch nicht die Salze. Diese kristallisieren in den Poren.
Bedingt durch die ständige Änderung der Umgebung verändert sich auch ständig das Volumen von den Salzen.

"Ein Baustoff (Wand, Mauer) wird nicht zerstört weil er feucht ist, sondern wenn er an der Oberfläche schutzlos der Salzkristallisation ausgesetzt ist".
http://www.mauertrocken-shop.de/download/info_spezialputz.pdf

Hier ist kapillar aufsteigende Feuchtigkeit als eine Ursache zu nennen, da sich die Grundmauern in der feuchten Erde befinden steigt Wasser durch die Kapillarität der Baustoffe nach oben.
http://www.mauertrocken.de/html/kapillaren.html
http://www.mauertrocken-shop.de/download/verfahren.pdf
 
Eine weitere Form für Durchfeuchtung ist das Eindringen von Sicker- und Schichtenwässer vertikal. Das Regenwasser gelangt bei z.B. Lehm- Mergelböden nicht schnell genug zum Grundwasser dem Verlauf des natürlichen Wasserkreislaufes folgend.
Die "Abdichtungen" auf bituminöser Basis halten dem Wasserdruck nicht Stand (1m Tiefe = 0,1bar). Diese reissen auf und Wasser gelangt in die Wände. Dauerhaft ist hier nur eine Drainage mit entsprechendem Aufbau - diese hält den Druck von der Wand fern, auch bei Hanglage.
http://www.mauertrocken-shop.de/download/Draenage_Drainage.pdf

Das Verhältnis von vertikaler zu horizontaler Feuchtigkeit beträgt etwa 30-70% zugunsten der aufsteigenden Feuchtigkeit.

Bei steigenden Wasserspiegeln schwimmt ein Gebäude mit weisser Wanne sogar auf wie ein Schiff. Hier ist der dann gleichzeitig steigende Druck des Wasser auf den Körper des Hauses verantwortlich. Es schwimmt wenn das Gewicht des Hauses kleiner ist als der Gegendruck vom Wasser.

"Ein Körper schwimmt, wenn die von Ihm verdrängte Masse Wasser schwerer ist als er selbst"

Weitere Gefahren für Bauwerke bestehen bei ungünstiger Lage an begradigten Bächen und Flüssen. Treten diese bei Hochwasser über die Ufer entsteht eine weitere Belastung für die Häuser durch die Bewegungsenergie. Die Grösse der Kraft ist abhängig von der Höhe des Wasserpegels und der Fließgeschwindigkeit. Hier sind von Fall zu Fall gesonderte Maßnahmen erforderlich. Besser ist - nicht dort bauen.

Horizontale Sperrschichten werden seit der Gründerzeit angewendet und selbst die alten Römer kannten schon die Drainage.

Noch nie gab es bessere Materialien wie Sie uns heute zur Verfügung stehen.

http://de.youtube.com/watch?v=cYIRjJtGkgc

horizontale Sperrschichten
Spezialputz

Tipps und Gruss

Wasser läuft schnell am Auto runter bzw. verdunstet will man den lästigen Insektenbelag entfernen. Leichter geht dies mit einer aufgelegten Zeitung. Diese auch noch einmal kurz mit Wasser übergiessen, etwas warten zum einweichen dann geht das wesentlich leichter.
Trinken Sie bei der momentanen Witterung nicht zu wenig Flüssigkeit.

Nun denn, wollen wir mal der Damen Elf die Daumen drücken im Ersten Spiel der EM 2008.

Gutes Gelingen

       mauertrocken  
Mauertrocken.de  Made in Germany

Fotos & Videos





 

EBook mauertrockenlegung

Einbauanleitung Text

Einbauanleitung Zeichnung

Patinieren

mauer trocken legen grieben oberhavel mauertrockenlegung trockenlegung

- Konzept

- Planung

- Realisierung

PDF Download

MauertrockenPutz gegen Salze und feuchte Wände

Ausschreibungstext: durchgehende Lagerfuge - Langtext

Ausschreibungstext: nicht durchgehende Lagerfuge- Langtext

Ausschreibungstext: MauertrockenPutz gegen Feuchte, Salze und zur Schwammsanierung - Langtext

 

Sonstige Links



mauer trocken legen mauertrocken grieben oberhavel trockenlegung mauertrockenlegung






News

07.01.2020 - Heizen - Lüften - Kondensation 2012 Sehr geehrte Damen und Herren, willkommen zu den TB-A-News. Ein herzliches ...
mehr......


30.09.2015 - Wasser am Haus - Gegenmaßnahmen 2008 TB-A mauertrocken-shop.de News ...
mehr......


Newsletter

Top